Polizei löst Blockaden auf
Castor-Transport nach Gorleben unterwegs

Ein Zug mit Castor-Behältern ist am Sonntagabend von der französischen Wiederaufbereitungsanlage La Hague ins deutsche Atommüll-Lager Gorleben gestartet. Gegen 19.30 Uhr fuhr der Zug vom nahe gelegenen Bahnhof Valognes ab, wie die Umweltschutzorganisation Greenpeace mitteilte.

Reuters LA HAGUE/DANNENBERG. Am Montagvormittag wurde der Zug an der deutsch-französischen Grenze erwartet. Die Behälter sollen in Dannenberg auf Lastwagen umgeladen werden. Voraussichtlich am Mittwoch werden sie von dort ins 20 Kilometer entfernte Zwischenlager gebracht. Greenpeace kündigte weitere Proteste von Atomkraftgegnern an.

"Dieser Transport stellt ein skandalöses Risiko für die Anwohner entlang der Strecke dar", sagte Greenpeace-Sprecher Frederic Marillier. Demonstrationen gegen den Transport seien unter anderem in der Grenzstadt Straßburg geplant.

Bei Splietau und Quickborn löste die Polizei am Abend Blockaden von jeweils mehreren hundert Atomkraftgegnern auf. Dabei setzten die Beamten auch vereinzelt Schlagstöcke ein. Rund ein Dutzend Atomkraftgegner, die sich zunächst nicht ausweisen konnten, seien zur Feststellung ihrer Identität vorübergehend in Gewahrsam genommen worden, teilte die Polizei mit. Ein Demonstrant erlitt bei einem Handgemenge mit der Polizei eine Platzwunde.

Der am Nachmittag in Gewahrsam genommene Sprecher der Initiative "X-Tausendmal-Quer", Jochen Stay, wurde am Abend wieder freigelassen. In Gusborn an der Castor-Transportstrecke nach Gorleben fuhren Landwirte nach Androhung einer Räumung durch die Polizei nach mehreren Stunden wieder ab. In der Nähe des Verladekrans bei Dannenberg hielten mehrere hundert Atomkraftgegner eine Kundgebung ab.

Die Polizei, die den Castor-Transport mit insgesamt 15 000 Beamten sichert, überwacht die Bahnlinie seit Tagen auch nachts mit Wärmebildkameras. Am Sonntag kam der Verkehr in der Region um Dannenberg fast zum Erliegen. Nachdem der Castor-Transport in Frankreich früher als erwartet gestartet ist, rechneten Atomkraftgegner für die Nacht von Montag auf Dienstag mit der Ankunft des Zuges im niedersächsischen Wendland. Insbesondere für den Abschnitt von Dannenberg nach Gorleben sind weitere Blockaden angekündigt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%