Polizei nimmt mehr 30 Personen fest
Proteste gegen Bush-Besuch in Brüssel

Mehrere hundert Demonstranten haben am Mittwoch vor dem Nato-Hauptquartier in Brüssel gegen US-Präsident George W. Bush demonstriert.

ap BRÜSSEL. Sie buhten und pfiffen, als die Delegationen zum informellen Nato-Gipfel eintrafen. Auf Plakaten wurden die Todesstrafe, die amerikanische Klimapolitik und die geplante Raketenabwehr kritisiert. Die Polizei schätzte die Menge auf 400 Demonstranten.

Mehr als 20 Aktivisten der Umweltschutzorganisation Greenpeace hatten sich zuvor an einem Seitenausgang des Flughafens Melsbroek festgekettet. Die Polizei nahm insgesamt 30 Personen fest. Bushs Fahrzeugkolonne verließ das Gelände durch den mehrere hundert Meter entfernten Haupteingang, ohne Sicht auf die Demonstranten. Greenpeace-Sprecher Dan Hindsgaul bezeichnete den Protest als symbolische Aktion, um zu zeigen, dass Bush nicht willkommen sei. "Und es war nur die erste Aktion in einer ganzen Serie", fügte Hindsgaul an.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%