Polizei nimmt nach Krawallen 21 Jugendliche fest
Neue Rassenunruhen in Oldham

In der nordenglischen Stadt Oldham hat die Polizei nach neuen Krawallen in der Nacht zum Dienstag 21 Jugendliche festgenommen. Ein großes Polizeiaufgebot verhinderte jedoch, dass die Rassenunruhen das Ausmaß der beiden vorangegangenen Nächte erreichten.

ap OLDHAM. Nach Angaben der Polizei warfen weiße Jugendliche sowie Einwohner asiatischer Abstammung in verschiedenen Teilen der Stadt die Scheiben mehrerer Häuser und Autos ein.

Mit Hilfe einer Straßenblockade hinderte die Bereitschaftspolizei eine Gruppe weißer Jugendlicher daran, in den Stadtteil Glodwick zu marschieren, wo viele Bewohner pakistanischer und indischer Herkunft leben. Die Jugendlichen bewarfen die Polizisten daraufhin mit Mülleimern und Ziegelsteinen und errichteten eine brennende Barrikade.

Bei den Festgenommenen handelte es sich den Angaben der Polizei zufolge um 18 weiße Personen und drei Angehörige der asiatischen Minderheit. Die Rassenunruhen in Oldham waren in der Nacht zum Sonntag offen ausgebrochen, nachdem sich die Spannungen in den vergangenen Wochen zunehmend aufgebaut hatten. Politiker und Vertreter der asiatischen Gemeinschaft machten dafür eine Serie von Veranstaltungen der rechtsradikalen National Front verantwortlich.

Premierminister Tony Blair sieht die Ausschreitungen in Oldham indes nicht als Anzeichen für schwelende ethnische Konflikte in ganz Großbritannien. Die Spannungen spiegelten nicht das Verhältnis von Briten und Minderheiten wieder, sagte Blair am Montag auf einer Wahlkampftour in Nordostengland. Ein Großteil der Menschen wolle in Frieden zusammenleben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%