Polizeisprecher bestätigt Bericht nicht
"Times": Real IRA agiert in Großbritannien

Reuters LONDON. Die britische Polizei ist einem Zeitungsbericht zufolge wegen Aktivitäten der pro-irischen Untergrundorganisation Real IRA in Alarmbereitschaft versetzt worden. Der "Times" (Montagausgabe) zufolge gibt es Erkenntnisse, dass zwei Einheiten der radikalen Splittergruppe der Irisch-Republikanischen Armee (IRA) in Großbritannien agieren. Ein Sprecher der Londoner Polizei bestätigte den Bericht nicht. Zu etwaigen Sicherheitsmaßnahmen werde keine Auskunft erteilt, sagte er.

Die Real IRA spaltete sich 1997 von der IRA ab, weil sie den von der IRA ausgerufenen Waffenstillstand ablehnt. Die Splittergruppe wird unter anderem für den Bombenanschlag von Omagh verantwortlich gemacht, der im August 1998 29 Menschen tötete. Bei dem seit mehr als 30 Jahren anhaltenden Konflikt zwischen irischen Nationalisten und pro-britischen Gruppen sind in Nordirland etwa 3600 Menschen ums Leben gekommen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%