Archiv
Popp beim Rasenturnier in Halle ausgeschieden

Halle/Westfalen (dpa) - Rasen-Spezialist Alexander Popp ist in «Klein Wimbledon» im Achtelfinale ausgeschieden. Trotz einer 5:1- Führung im ersten Satz musste sich der Mannheimer am Mittwoch im ostwestfälischen Halle dem Franzosen Arnaud Clement mit 6:7 (4:7), 2:6 beugen.

Halle/Westfalen (dpa) - Rasen-Spezialist Alexander Popp ist in «Klein Wimbledon» im Achtelfinale ausgeschieden. Trotz einer 5:1- Führung im ersten Satz musste sich der Mannheimer am Mittwoch im ostwestfälischen Halle dem Franzosen Arnaud Clement mit 6:7 (4:7), 2:6 beugen.

«Heute kam wirklich alles zusammen; es lief richtig blöd», sagte der 27-Jährige, der im Vorjahr in Wimbledon im Viertelfinale gestanden hatte. Die Hoffnungen der deutschen Tennis- Fans ruhten nun auf Thomas Haas, der am Abend gegen den Dänen Kenneth Carlsen spielte, gegen den er den bislang einzigen Vergleich 1997 in Washington gewonnen hat.

«Ich habe mich bei einigen Punkten ziemlich blöd angestellt», sagte der enttäuschte Popp. Den fast schon sicher geholten ersten Satz gab er so unnötig noch aus der Hand. Dabei hätte das Match für ihn gar nicht besser beginnen können. «Alexander spielt fast perfektes Rasen-Tennis», lobte Daviscup-Kapitän Patrik Kühnen und lobte die «sehr positive Körpersprache, die ein absolutes Selbstvertrauen» zeige. Doch diese Einschätzung musste der Bundestrainer nach dem 5:1 revidieren.

Von dem deutschen Quartett im Achtelfinale hatten Nicolas Kiefer und Rainer Schüttler spielfrei. Der Vorjahresfinalist aus Holzminden trifft auf Jonas Björkman. Schüttler, der nach seiner Super-Saison 2003 weiter nach der Topform sucht, bekommt es in Joachim Johansson ebenfalls mit einem Schweden zu tun. Die Sieger werden im Viertelfinale gegeneinander antreten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%