Porsche-Aktie ist bei Schülern besonders gefragt
Führungswechsel beim Planspiel Börse

Die Porsche-Aktie hat es den Mitspielern des Planspiels Börse der Sparkassen-Finanzgruppe in diesem Jahr besonders angetan: Die Stuttgarter Spielzentrale verzeichnete nach nur fünf Wochen bereits ein Ordervolumen von 93 Mill. Euro.

pj STUTTGART. Die Porsche-Aktie hat es den Mitspielern des Planspiels Börse der Sparkassen-Finanzgruppe in diesem Jahr besonders angetan: Die Stuttgarter Spielzentrale verzeichnete nach nur fünf Wochen bereits ein Ordervolumen von 93 Mill. Euro. Gefragt ist aber auch die Allianz-Aktie, mit der die Spielteilnehmer 81 Mill. Euro umgesetzt haben, sowie das Papier von Daimler-Chrysler, mit einem Volumen von 58 Mill. Euro.

Dass die Spielteilnehmer mit der Aktienauswahl oftmals besondere Geschicklichkeit beweisen, zeigt ein Blick auf die Entwicklung der Depots: Fünf Wochen nach Spielbeginn liegen sechs Depots mehr als 60 % im Plus. Erneut kam es diese Woche zu einem Führungswechsel. Spitzenreiter ist derzeit die Spielgruppe "Monstertraders Corp" vom Markdorf Gymnasium, betreut von der Sparkasse Bodensee. Gruppenleiter Arne Altmann und seine Mitstreiter machten ihr Geschäft mit den Aktien von ADVA Optical und Infineon und liegen aktuell bei einem Wertzuwachs von 33 376 Euro oder rund 66 %.

Auf dem zweiten Platz rangiert die Gruppe "Die Gurus" von Dennis Kykal und Mitspielern vom St. Michael Gymnasium, betreut von der Sparkasse Münsterland Ost, die einen Depotwert von 82 828 Euro erreichen konnte. Auch hier waren Werte des Neuen Marktes ausschlaggebend für den Erfolg. Mit den Aktien von ADVA Optical und Infineon konnten sie ihren Einsatz jeweils fast verdoppeln, auch das Engagement in Singulus machte sich mit einem deutlichen Plus bezahlt.

Ihren dritten Platz beibehalten konnte die Gruppe "Börsenfreaks" um Semiha Seyhan aus Aglasterhausen, betreut von der Sparkasse Neckartal-Odenwald. Mit 82 789 Euro Depotwert liegen die Spielteilnehmer nur knapp hinter dem zweiten Platz, wobei sich dieses Depot durch eine große Aktivität auszeichnet. Von den Aktien von Nokia und MLP haben sich die Jungbörsianer getrennt, neu im Depot sind Titel von Suess Micro, Gildemeister und Infineon. Mit dem vierten Rang musste sich die bisher zweitplatzierte Gruppe "Sini mini" von Sinem Yilmaz, ebenfalls aus Aglasterhausen, begnügen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%