Porsche auf Platz eins der beliebtesten Aktien
Halbzeit beim Planspiel Börse

Mehr als 250 000 Schüler spielen beim Planspiel Börse mit. Zur Spielmitte verbuchen einige Depots ordentliche Wertzuwächse. Mit einem Depotwert von 131 308,24 Euro liegt Arne Altmann aus Salem mit seiner Gruppe „Monstertraders Corp.“ vom BZ Markdorf Gymnasium auf Platz eins.

pj STUTTGART. Mehr als 250 000 Schüler spielen mittlerweile beim Planspiel Börse mit. Zur Spielmitte verbuchen einige Depots ordentliche Wertzuwächse. Mit einem Depotwert von 131 308,24 Euro liegt Arne Altmann aus Salem mit seiner Gruppe "Monstertraders Corp." vom BZ Markdorf Gymnasium auf Platz eins. Auf Platz zwei folgt mit 120 929,42 Euro das Team "Pearl, Shine and Win" um Kerstin Vetter vom Gymnasium Pegnitz. Judith Wachtveitl mit ihren "Börsenagenten 007" von der Graf-Stauffenberg Wirtschaftsschule belegen mit 118 178,76 Euro im Depot Platz drei.

Freud und Leid liegen beim Planspiel Börse nahe beieinander. Die Gruppe "Sini mini" um Sinem Yilmaz von der Hauptschule Aglasterhausen ist von Platz 1 auf Platz 97 zurückgefallen. Trotzdem sind die Teamleiterin und ihre drei männlichen Kollegen mit ihrem Depotstand von 86 128,30 Euro in der Institutswertung der Sparkasse Neckartal-Odenwald immer noch auf Platz 1. "Wir konzentrieren uns vor allem auf Aktien, die gefallen sind und noch eine klitzekleine Chance haben nach oben zu kommen", sagt die 13-jährige Teamführerin, die das erste Mal beim Planspiel Börse dabei ist. Sie setzten auf Commerzbank, MLP, Epcos und Suess Micro Tec.

Im richtigen Leben überlässt Hannes Schairer von der Spielgruppe "The Winner" das Spekulieren seinem großen Bruder. Beim Planspiel Börse hat er ADVA und Ericsson verkauft und will jetzt wieder in neue Werte investieren.

Rund 2,8 Mrd. Euro wurden bis jetzt von den Nachwuchsbrokern an fiktivem Spielkapital umgesetzt. Das sind insgesamt 339 271 Kauf- und 145 552 Verkaufsaufträge. Die Liste der umsatzstärksten Werte beim Planspiel Börse wird angeführt von der Porsche-Aktie. Danach folgen Allianz, DaimlerChrysler, SAP und Infineon.

Der Aktie von ADVA Optical, die seit dem ersten Börsentag einen Anstieg von 162,7 Prozent verzeichnet hat, verdanken die derzeit bestplatzierten Teams den Großteil ihrer Gewinne. Den zweiten Platz belegte in diesem Zeitraum die Ericsson-Aktie mit 91,7 Prozent, gefolgt von Thiel Logistic mit 83,1 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%