Archiv
Porsche

Porsche setzt vor allem auf die Kombination von Direkteinspritzung und variabler Benzinsteuerung. Gemeinsam verspricht sich der Sportwagenhersteller dadurch eine Leistungs- und Verbrauchsverbesserung von jeweils zehn Prozent.

Dabei baut Porsche - wie BMW - auf eine homogene Direkteinspritzung, also nicht auf einen Magerbetrieb à la VW oder Mitsubishi.

Porsche hat hier nicht nur den Einsatz in eigenen Sportwagen-Triebwerken im Auge, sondern auch eine wirtschaftliche Großserienfertigung. Da bei homogener Direkteinspritzung kein Speicher-Kat notwendig ist und sich die von Porsche entwickelte variable Ventilsteuerung auch in bestehende Motorenkonzepte integrieren lassen soll, spricht Porsche von einem "unerreicht gutem Aufwand-Nutzen-Verhältnis. Diese Entwicklungsarbeit der Porsche Porsche-Tochter Engineering Group stellt das Unternehmen auch anderen Autobauern zur Verfügung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%