Portal-GmbH wird eingestellt
Spiegel-net AG baut Arbeitsplätze ab

dpa HAMBURG. Die Hamburger Spiegel-net AG richtet sich neu aus und stellt in diesem Zusammenhang das Geschäft ihrer Portal-100 Internet GmbH ein. "Trotz intensiver Verhandlungen mit potenziellen Plattform- und Contentpartnern ist es uns nicht gelungen, wirtschaftlich tragbare Verträge abzuschließen", berichtete Vorstandsvorsitzender Werner E. Klatten am Donnerstag in Hamburg. Er ist künftig alleiniger Vorstand der Spiegel-net AG, die neu ausgerichtet werde. Die Umstrukturierung führt zum Abbau von 10 Arbeitsplätzen auf rund 115.

Unter dem Dach der Spiegel-net AG sind die Internet-Aktivitäten Spiegel GmbH, -Online Manager Magazin Online GmbH, der Quality Channel sowie bislang die Portal-100 Internet GmbH zusammengefasst. Letztere entwickelte spezielle Internetportale und war für die Bündelung und Vermarktung von Inhalten (Content) zuständig. Die Spiegel-net AG will sich künftig auf ihre Kernkompetenzen wie den Auf- und Ausbau ihrer journalistischen Marken sowie der Vermarktung von Qualitätsprodukten konzentrieren. Die Vorstandsmitglieder Hans-Dieter Degler und Hartmut Scheunemann sollen aus dem Holding-Vorstand ausscheiden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%