Archiv
Porträt: Der Wirtschaftswundermann, der Chile Geld und Gewalt brachte

General Augusto Pinochet hat Chile seit dem Militärputsch von 1973 gegen den sozialistischen Präsidenten Salvador Allende seinen Stempel aufgedrückt. Politische Gegner ließ er systematisch verfolgen. Andererseits modernisierte er die Volkswirtschaft mit neoliberalen Rezepten, was lange als Modell für Lateinamerika galt.

dpa SANTIAGO DE CHILE. Pinochet wurde am 25. November 1915 in Valparaiso geboren. Mit 21 Jahren avancierte er zum Heeresleutnant. Mehrere Jahre lehrte er an der Kriegsakademie Geopolitik und Militärgeographie. Erst 1969 wurde er zum Brigadegeneral befördert. Kurz vor dem Umsturz am 11. September 1973 ernannte Allende ihn zum Befehlshaber des Heeres.

Pinochet übernahm nach dem Staatsstreich die Führung in der Militärjunta, die jeden Widerstand mit Morden, Folterungen und Massenverhaftungen zu ersticken suchte. Weit über dreitausend Menschen gingen an ihrem Terror zu Grunde. Weltweit geriet das Regime in die Isolierung. 1986 entkam der Diktator knapp einem Attentat.

Als er 1988 per Referendum seine Amtszeit verlängern wollte, erteilte ihm das Volk eine Abfuhr. 55 % der Wähler stimmten gegen Pinochet, der 1990 widerwillig die Macht abgab. Bis 1998 amtierte er als Heereschef und mischte sich dabei regelmäßig in die Politik seines Landes ein.

Spanien brachte den Stein ins Rollen

Umso überraschender kam im Oktober 1998 die Entscheidung, Pinochet auf Initiative Spaniens nach einer Bandscheiben-Operation in London unter Hausarrest zu stellen. Die spanische Justiz warf dem Greis Völkermord, Terrorismus und Folter vor. Das juristische Tauziehen um Immunität und Zuständigkeit zwischen Chile, Großbritannien und Spanien nahm vielen Chilenen die Angst vor dem früheren Herren über Leben und Tod.

Nach der Freilassung aus britischem Gewahrsam wurde Pinochet in Chile die Immunität entzogen. Nachdem dann überraschend doch noch Anklage gegen ihn erhoben und Hausarrest angeordnet worden war, wurde nach langem weiteren juristischen Tauziehen das Strafverfahren gegen den kranken Ex-Diktator schließlich vorläufig eingestellt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%