Archiv
Portrait: August-Wilhelm Scheer

1985 legte der gebürtige Westfale Prof. Dr. Dr. h.c. mult. August-Wilhelm Scheer den Grundstein für die IDS Scheer AG. Seit November 1999 ist Scheer Beauftragter des Ministerpräsidenten des Saarlandes für Innovation, Technologie und Forschung.

August-Wilhelm Scheer ist Wissenschaftler, Unternehmer, Politikberater und Jazz-Musiker. Ein Grenzgänger, der es liebt, in verschiedenen Welten zu leben und Erfahrungen zu verknüpfen.

Nach dem Studium der Betriebswirtschaft an der Universität Hamburg hat Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Scheer an der Universität Saarbrücken eines der ersten Institute für Wirtschaftsinformatik in Deutschland gegründet. 1985 legte der gebürtige Westfale den Grundstein für die IDS Scheer AG. Als Pionier und Marktführer auf dem Gebiet der Geschäftsprozessmodellierung wuchs das Spin-off-Unternehmen zu einem der innovativsten deutschen IT-Dienstleister und Softwarehersteller, der auch im Ausland erfolgreich etabliert ist.

Seit November 1999 ist Scheer Beauftragter des Ministerpräsidenten des Saarlandes für Innovation, Technologie und Forschung. Seit Jahren kritisiert Scheer die zu geringe Marktorientierung der deutschen Hochschulen und fordert ein stärkeres Engagement auf dem wachsenden internationalen Bildungsmarkt mit eLearning-Angeboten.

Für seine wissenschaftlichen Leistungen erhielt Scheer mehrere Auszeichnungen und Berufungen; unter anderem ist er beratender Professor der Tonji-Universität Shanhai. Seine Bücher sind Bestseller und in viele Sprachen, auch ins japanische, chinesische und russische übersetzt.

Im Mai 2002 wurde Scheer zum zweiten Mal in den Aufsichtsrat der SAP AG gewählt. Seine Erfahrungen bringt er als Business Angel in neue Unternehmensgründungen ein. Aus seinem Institut sind mittlerweile mehr als 15 Startups hervorgegangen - darunter auch die mit eLearning marktführende IM-C.

Scheer spielt leidenschaftlich Saxophon und tritt in mehreren Jazz-Bands auf. Mitschnitte von seinen Live-Konzerten gibt es im Internet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%