Archiv
Portrait: Erwin Staudt

Erwin Staudt ist seit 1998 Vorsitzender der Geschäftsführung der IBM Deutschland GmbH.

Erwin Staudt wurde am 25. Februar 1948 in Leonberg geboren. Er studierte Wirtschaftswissenschaften an den Universitäten Stuttgart und Freiburg. Sein Examen als Diplom-Volkswirt legte er 1973 ab.

Er trat 1973 in die IBM Deutschland ein. Seine erste Aufgabe als Führungskraft übernahm Erwin Staudt 1982 in Stuttgart. Dort war er als Vertriebsleiter zuständig für die baden-württembergischen Kunden in den Bereichen Finanzverwaltung, Sozialversicherungen und Energieversorgung. Es folgte die Position des Leiters Marketingprojekte in der Hauptverwaltung, daran anschließend die Aufgabe eines Assistenten beim Geschäftsführer Marketing und Services.

Von 1986 bis 1989 leitete Erwin Staudt die Berliner Niederlassung der IBM. 1989 übernahm er als Generalbevollmächtigter die Leitung des Bereichs Kommunikation/Öffentlichkeitsarbeit in der Stuttgarter Hauptverwaltung. Von Juli 1992 bis Ende 1993 war er für das gesamte PC-Geschäft in Deutschland verantwortlich. Im Januar 1994 wurde Erwin Staudt Leiter des Vertriebs und in dieser Aufgabe zum Geschäftsführer der IBM Deutschland Informationssysteme GmbH bestellt.

Im Oktober 1994 ging Erwin Staudt zunächst als General Manager für Competitive Marketing, dann als Vice President Marketing in die europäische Zentrale der IBM nach Paris. Von Juli 1995 bis Oktober 1998 war er weltweit verantwortlich für die Geschäftsbereiche "Grundstoffindustrie" und "Petroleum". Zum Vorsitzenden der Geschäftsführung der IBM Deutschland GmbH wurde Erwin Staudt zum 1. November 1998 ernannt.

Erwin Staudt ist Mitglied im Aufsichtsrat der Krone GmbH, Berlin sowie Mitglied des Beirats der Deutsche Bank AG in Berlin; der Allianz Versicherung AG in Stuttgart und der Hamburg-Mannheimer Versicherungsgesellschaften, Hamburg.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%