Positive Aussicht für Mobilfunk-Markt
Nokia-Aktien steigen nach Wachstumsprognose

Die Aktien des weltweit größten Handy-Herstellers Nokia haben kräftig zugelegt. Händler begründeten dies mit positiven Markteinschätzungen des Unternehmens.

Reuters HELSINKI. Der Kurssprung gründet auf Aussagen des Präsidenten von Nokia Americas, K.P. Wilska, der am Vorabend in San Francisco erklärte hatte, ab 2003 werde der Markt für Mobilfunkgeräte jährlich um zehn bis 15 Prozent wachsen. Die Nokia-Aktien stiegen in einem freundlichen Gesamtmarkt in Helsinki um gut sechs Prozent auf 13,96 Euro. Analysten sagten, Nokia sei das erste Unternehmen, das für 2003 einen Ausblick herausgebe. Viele Analysten hätten bisher angenommen, dass es im nächsten Jahr gar kein Wachstum geben werde.

Wilska begründete seine Prognose mit dem Markt für Ersatzanschaffungen. Durchschnittlich würden die Mobilfunkgeräte etwa 2,5 Jahre lang benutzt. Telekom-Analyst Ed Snyder von J.P. Morgan rechnete auf Basis der bisherigen Nokia-Prognose, die von einem weltweiten Absatz von 400 Millionen Handys ausgeht, dass Nokia mit einem Absatz-Anstieg auf 440 bis 460 Millionen Geräten rechnet. Dies sei ein sehr optimistischer Ausblick. Die meisten Analysten rechneten lediglich mit einem Marktvolumen von 420 Millionen Geräten.

Händler in Helsinki verwiesen auch darauf, dass Nokia am Donnerstagmittag sein neues 3G-Handy vorstellen wolle. "Es weiß zwar jeder, was für ein Telefon sie vorstellen, aber es passt zu der guten Stimmung", sagte ein Broker.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%