Positive Prognosen vor allem für den Internetbereich
Independent Research sieht Brainpool weiter marktneutral

adx FRANKFURT. Independent Research stuft die Aktie der Kölner Brainpool TV AG auch nach Vorlage ihrer Halbjahresbilanz weiterhin auf "marktneutral" ein. "Sowohl Umsatz als auch Ergebnis sind recht positiv und entsprechen den Jahresprognosen des Unternehmens", sagte Analyst Karsten Siebert. Von einer Kaufempfehlung sieht der Experte allerdings ab, da der Wert für ein Medienunternehmen bereits sehr hoch bewertet sei. Insgesamt sei der Produzent und Vermarkter von TV-Shows und Serien mit Schwerpunkt Comedy und Erotik gut am Markt positioniert. Besonders die Comedy-Schiene ("TV-Total") laufe gut, auch wenn einige Formate derzeit rückläufig seien, wie beispielsweise "Die Wochenshow" nach dem Ausstieg von Anke Engelke.

Die Internetstrategie des Unternehmens ist nach Ansicht Sieberts "nicht verkehrt". So habe Brainpool den enormen Vorteil, auf Grund der bekannten TV-Formate hohe Zugriffszahlen auf ihren Seiten verzeichnen zu können. Die geplanten Umsätze im Internetbereich von 6,2 Mill. DM im kommenden und 13 Mill. DM im übernächsten Jahr seien daher durchaus realistisch. Kritisch beurteilt der Experte allerdings die Pläne zur Herausgabe verschiedener Zeitschriftenformate, die entsprechende TV-Sendungen im Printbereich unterstützen sollen. Es sei fraglich, ob sich hier eine ausreichende Leserschaft finde. Die EPS-Schätzungen liegen für das laufende Geschäftsjahr bei 1,34 Euro und für 2001 bei 1,87 Euro pro Aktie.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%