Positive Stimmung für den Euro belastet.
Deutsche Anleihen tendieren leichter

dpa-AFX FRANKFURT. Die deutschen Anleihen haben am Montag etwas nachgegeben. Der Richtungsweisende 6 %-Euro-Bund-Future gab bis 15.01 Uhr um 0,22 % auf einen Kurs von 104,85 Punkten ab. Experten von HSBC Trinkhaus & Burkhardt erwarten ein Abgleiten des Bund-Future in Richtung von 104,67 Punkten für den Fall, dass der Einkaufsmanger-Index in den USA für Juni über den Erwartungen liegen sollte.

Aus Sicht der technischen Indikatoren könne eine Zins-Senkung der 10jährigen deutschen Bundesanleihen nicht als sicher gelten. Gelänge ein Ausbruch nach unten, dürfte sich die Rendite mindestens in den Bereich von 4,95 % zurück bilden. Bezogen auf den Rex-Performance-Index hatten nach Analyse von HSBC Trinkaus & Burkhardt die deutschen Staatsanleihen im Juni im Monatsvergleich einen Wertzuwachs von 0,76 %. Im 6-8jährigen Bereich habe der Zuwachs in der Spanne zwischen 0,87 % und 0,90 % gelegen. Deshalb lohne es sich, ins längerfristige Segment zu investieren, rieten die Analysten.

Die Analysten von HSBC Trinkhaus & Burkhardt rechnen mit einer positiven Stimmung für den Euro. Im Verlaufe dieser Woche könne die Gemeinschaftswährung die Marke von 0,97 USD ins Visier nehmen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%