Positive Umsatzprognosen
Bilfinger plant Übernahmegespräche mit Buderus

Der Mannheimer Baukonzern Bilfinger+Berger will zum Jahresende Übernahmegespräche mit dem profitablen Wetzlarer Heiztechnikspezialisten Buderus führen. Eine feindliche Übernahme käme jedoch nicht in Betracht.

dpa-afx MANNHEIM. "Aktionismus und übereiltes Handeln wären falsch." Nach den Gesprächen werde man die "Optionen abwägen", sagte Vorstandschef Herbert Bodner am Donnerstag bei der Hauptversammlung in Mannheim.

Bisher hält Bilfinger 28,5 Prozent der Buderus-Anteile. Bei der Bilfinger-Bilanzvorlage Ende Mai war auch ein Verkauf der Buderus-Anteile als Option genannt worden, wenn keine Einigung über eine Übernahme erzielt wird.

Die erhoffte Buderus-Übernahme soll Bilfinger ein zusätzliches gewinnträchtiges Geschäftsfeld verschaffen. Der Vorstand baut das Mannheimer Unternehmen derzeit zu einer "Multi Service Gruppe" um, die auch Dienstleistungen rund um den Bau liefert. In den ersten fünf Monaten dieses Jahres sei die Leistung des Unternehmens um 7 Prozent auf 3,5 Mrd. DM (1,78 Mrd. Euro) gestiegen, der Auftragseingang kletterte sogar um elf Prozent auf 4,6 Mrd. DM.

Für das Gesamtjahr prognostizierte Bodner unverändert eine von 8,7 auf von 8,8 Mrd. DM steigende Leistung. Das Ergebnis soll ebenfalls zulegen. Bei der Bilanzvorlage waren mindestens 100 Mill. DM als erhoffter Nettogewinn genannt worden, verglichen mit 83 Mill. DM im vergangenen Jahr. Nach mehreren mageren Jahren sieht der Vorstand Bilfinger jetzt wieder auf dem Weg nach oben.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%