Positive Wirkungen des niedrigen Wechselkurses
Außenhandel erwartet unterdurchschnittliches Exportplus

Der Bundesverband des Deutschen Groß- und Außenhandels (BGA) rechnet für dieses Jahr mit einem unterdurchschnittlichen Wachstum des Außenhandels.

Reuters. BGA-Präsident Anton Börner sagte am Mittwoch in Berlin, beim Export erwarte der Verband einen Zuwachs um fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 669,2 Milliarden Euro. Die Importe würden um vier Prozent auf 572,3 Milliarden Euro steigen. Damit würde das deutsche Außenhandelsvolumen um 4,5 Prozent auf 1241,5 Milliarden Euro wachsen.

Börner sagte, als Konjunkturmotor komme der deutsche Außenhandel in diesem Jahr noch nicht richtig in Schwung. Der BGA erwarte erst zum Ende des zweiten Quartals eine Belebung, die sich zum Jahresende aber verstetigen werde. Zuversichtlich äußerte er sich zur Entwicklung in den USA: "Alle Anzeichen sprechen für ein Anziehen der US-Konjunktur." Der Aufschwung in den USA und in den europäischen Nachbarländern werde aber an Deutschland vorbeigehen. Die Ursachen seien strukturelle Probleme, der Mangel an binnenwirtschaftlicher Dynamik und ein Reformstau in Deutschland. Für das deutsche Bruttoinlandsprodukt rechnet der BGA in diesem Jahr mit einem Plus um 0,9 Prozent.

Nach Angaben Börners stiegen die deutschen Exporte im vergangenen Jahr um 6,7 Prozent und damit nur knapp über dem langjährigen statistischen Mittel von 6,6 Prozent. Die Exporte erreichten einen Umfang von 637 Milliarden Euro. Die Importe stiegen lediglich um 2,2 Prozent auf 550 Milliarden Euro.

Deutschland kann Weltmarktanteil voraussichtlich halten

Börner gab die Einschätzung ab, dass der gesamte Welthandel 2002 um vier Prozent wachsen werde. "Dies würde bedeuten, dass Deutschland seinen Weltmarktanteil halten und sogar leicht ausbauen kann." Positiv für den Außenhandel seien der niedrige Wechselkurs des Euro und die niedrigen Leitzinsen. Die Märkte der Zukunft blieben die mitteleuropäischen Staaten, Russland und China. Auch in den asiatisch-pazifischen Regionen gebe es nach einer längeren Durststrecke wieder gute Exportmöglichkeiten.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%