Positiver Ausblick
Intershop über den Erwartungen

Der angeschlagene Softwarekonzern Intershop ist trotz schwieriger Marktbedingungen auf dem Weg zur Sanierung einen Schritt vorangekommen.

ddp/vwd JENA. Trotz eines leicht gesunkenen Umsatzes verringerte er seine Nettoverluste im zweiten Quartal gegenüber den vorangegangenen drei Monaten um mehr als die Hälfte, wie aus einer am Mittwoch in Jena veröffentlichten Zwischenbilanz hervorgeht.

Das Unternehmen bekräftigte zugleich seine Prognose, im vierten Quartal ein ausgeglichenes Vorsteuerergebnis (Ebitda) zu erreichen.

Die Zahlen waren nach Ansicht von Analysten besser als erwartet. An der Frankfurter Börse sprang der Aktienkurs in der ersten Viertelstunde um neun Prozent auf 0,97 Euro, womit sich der Titel an die Spitze der 50 Werte im Nemax 50 setzte.

Der Umsatz ging im zweiten Quartal im Vergleich zum ersten Quartal um 0,1 Millionen auf 12,1 Millionen Euro zurück. Zugleich wurde der Nettoverlust um 57 Prozent auf 5,8 Millionen Euro reduziert.

Erheblichen Anteil daran hatte die Verringerung der Gesamtbetriebskosten um rund 30 Prozent auf 18,0 Millionen Euro. Die Liquidität belief sich Ende Juni auf 26,0 Millionen Euro. Das waren auf Grund von Restrukturierungskosten 9,8 Millionen Euro weniger als Ende März.

Die Belegschaft wurde während des zweiten Quartals um 15 Prozent auf 531 Mitarbeiter abgebaut. Vorstandsvorsitzender Stephan Schambach betonte, die in neue Softwarelösungen und die Restrukturierung investierte Zeit und Kraft begännen sich nun auszuzahlen.

Trotz einer saisonal bedingt schwächeren Nachfrage in der europäischen Softwarebranche will Intershop im dritten Quartal einen Gesamtumsatz auf dem Niveau des zweiten Quartals erreichen. Gleichzeitig sollen die Gesamtbetriebskosten leicht sowie der Barmittelverbrauch deutlich verringert werden.

Wegen der für die nächsten Monate besser gefüllten Auftrags-Pipeline zeigte sich Schambach überzeugt, dass der Softwareanbieter im vierten Quartal wie bereits früher angekündigt ein ausgeglichenes Ebitda-Ergebnis erreichen kann.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%