Positiver Geschäftsverlauf
Gehe legt im ersten Halbjahr kräftig zu

Der Pharmagroßhändler Gehe hat im ersten Halbjahr kräftig zugelegt. Wie das Unternehmen am Donnerstag in Stuttgart berichtete, betrug der Konzernumsatz 8,2 Mrd. ? (16,03 Mrd. DM).

Reuters STUTTGART. Der Pharmagroßhändler Gehe hat im ersten Halbjahr Ergebnis und Umsatz gesteigert und sieht auch die Entwicklung für das Gesamtjahr positiv. Das Vorsteuerergebnis habe sich im ersten Halbjahr 2001 im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 10,5 Prozent auf 128,8 Mill. Euro verbessert, teilte Gehe am Donnerstag in Stuttgart mit. Damit lag der Zuwachs aber unter den Prognosen einiger Analysten. Der Umsatz stieg den Angaben zufolge um 7,4 Prozent auf auf 8,2 Mrd. Euro. Als Grund für den positiven Geschäftsverlauf nannte Gehe insbesondere den Pharma-Einzelhandel, dessen Ergebnis vor Ertragssteuern um 37,3 Prozent auf 21,1 Millionen Euro gestiegen sei. Die Gehe-Aktien gaben an der Börse in einem schwachen Marktumfeld 1,9 Prozent nach.

Mit dem genannten Umsatz im Halbjahr übertraf Gehe die Analystenerwartungen. "Aber der Vorsteuergewinn war etwas unterhalb unserer Erwartungen", sagte Merill-Lynch-Analyst Andreas Schmidt. Vor allem in Großbritannien leide Gehe unter Preisdruck bei Nachahmermedikamenten (Generika).

"Wir erwarten für das Vorsteuerergebnis ein Wachstum im Rahmen des Vorjahreswachstums, also rund elf Prozent", sagte Gehe-Finanzvorstand Stefan zum Ausblick für das Gesamtjahr. Der Umsatz werde in den kommenden fünf Jahren bis zu zehn Prozent jährlich steigen. Der gesamte Pharmamarkt wächst nach Einschätzung von Experten jährlich um rund fünf Prozent.

Das zweite Halbjahr werde traditionell stärker ausfallen, hinzu kämen dann auch die konsolidierten Zahlen der norwegischen Apotheken-Kette NMD, sagte Meister weiter. Gehe erwarte für das dritte Quartal die Genehmigung der norwegischen Wettbewerbsbehörde für diese Übernahme.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%