Archiv
Post hält an Ergebnisprognose fest

rtr BERLIN. Die Deutsche Post AG hält trotz der schwächeren Konjunktur und der Anschläge in den USA an ihren Ergebnisprognosen für dieses Jahr fest. Post-Chef Klaus Zumwinkel sagte am Donnerstag am Rande eines Logistik-Kongresses in Berlin, er könne die abgegebenen Prognosen für das Jahr 2001 bekräftigen. "Die Umsatzrendite wird am oberen Rand der Erwartungen des Kapitalmarkts liegen", fügte er hinzu. Die Post hatte bisher angekündigt, eine Umsatzrendite vor Steuern, Zinsen und Firmenwertabschreibungen (Ebita) von deutlich über sieben Prozent zu erreichen. Weiter soll nach den bisherigen Prognosen der Nettogewinn über dem Vorjahresniveau liegen. Die jüngsten Unsicherheiten über Briefe mit angeblichen Milzbranderregern würden das Ergebnis der Post nicht beeinflussen, sagte Zumwinkel.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%