Archiv
Post-Tochter DHL will Anteil in Asien um jährlich 1 bis 2 Prozent steigern

(dpa-AFX) Singapur - Die Logistiktochter der Deutschen Post < DPW.ETR > , DHL Express, erwartet in den kommenden Jahren eine Zunahme des Marktanteils im asiatisch-pazifischen Raum von jährlich ein bis zwei Prozent. Das Wachstum werde hauptsächlich durch das starke Geschäft in der Volksrepublik China gefördert, sagte der Asienchef der DHL Express, John Mullen, am Montag in Singapur. Derzeit verfüge die DHL Express über einen Marktanteil von 40 Prozent am asiatisch-pazifischen Express Logistikmarkt.

(dpa-AFX) Singapur - Die Logistiktochter der Deutschen Post < DPW.ETR > , DHL Express, erwartet in den kommenden Jahren eine Zunahme des Marktanteils im asiatisch-pazifischen Raum von jährlich ein bis zwei Prozent. Das Wachstum werde hauptsächlich durch das starke Geschäft in der Volksrepublik China gefördert, sagte der Asienchef der DHL Express, John Mullen, am Montag in Singapur. Derzeit verfüge die DHL Express über einen Marktanteil von 40 Prozent am asiatisch-pazifischen Express Logistikmarkt.

Als stärkster Konkurrent verfüge die Fedex < FDX.NYS > < FDX.ETR > im asiatisch-pazifischen Raum über einen Marktanteil von 29 Prozent, sagte Mullen. United Parcel Service Inc.(UPS) < UPS.NYS > < Upab.FSE > habe einen Anteil von 19 Prozent und TNT Express von 12 Prozent.

Im abgelaufenen Jahr habe das Asiengschäft 2,5 Milliarden Euro zum Gesamtumsatz der DHL Express beigetragen. Der Anteil am Gesamtgeschäft hat damit laut Mullen 49 Prozent betragen. In den kommenden zehn Jahren soll der Anteil am Gesamtgeschäft auf 70 Prozent nahezu verdoppelt werden.

Im Jahresvergleich seien die Umsätze der DHL Express im asiatisch-pazifischen Raum in den ersten sechs Monaten um 19,6 Prozent gewachsen. Mullen rechnet auch in den kommenden Jahren mit einer Fortsetzung des starken Wachstumstrends. Die höchsten Wachstumsraten erziele dabei das China-Geschäft.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%