Archiv
Post und Telekom lehnen Kommentar zu Milliardendeal-Berichten ab

Sprecher von Deutscher Post und Deutscher Telekom haben Kommentare zu Medienberichten über ein mögliches Milliardengeschäft mit der Post-Pensionskasse abgelehnt.

dpa-afx BONN. Sprecher von Deutscher Post und Deutscher Telekom haben Kommentare zu Medienberichten über ein mögliches Milliardengeschäft mit der Post-Pensionskasse abgelehnt. Presseberichten zufolge wird der Verkauf von Forderungen geprüft, die der Bund an die früheren Staatsunternehmen Post und Telekom hat. Auch eine Platzierung am Kapitalmarkt wäre denkbar, um die Haushaltslöcher des Bundes zu stopfen, hieß es. Das Bundesfinanzministerium hatte die Berichte als Spekulation bezeichnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%