Archiv
Potsdams Frauen Gruppensieger im Uefa-Pokal

Die Fußball-Frauen des deutschen Meisters und Pokalsiegers FFC Turbine Potsdam sind beim Qualifikations-Turnier der 2. Uefa-Pokal-Runde unbesiegt geblieben.

dpa POTSDAM. Die Fußball-Frauen des deutschen Meisters und Pokalsiegers FFC Turbine Potsdam sind beim Qualifikations-Turnier der 2. Uefa-Pokal-Runde unbesiegt geblieben.

Die Potsdamerinnen gewannen vor 1692 Besuchern in Gruppe drei auch gegen Italiens Cupsieger Torres Terra Sarda 7:5 (5:4), nachdem zuvor Frankreichs Meister Montpellier HSC mit 6:0 und der polnische Titelträger AZS Breslau 4:1 besiegt worden waren. Damit wurden die Turbine-Frauen mit 6:0 Punkten Gruppenerste und treffen in der nächsten Runde auf den FC Energie Woronesch. Die Russinnen belegten in Gruppe vier Platz zwei.

Die beiden im bisherigen Turnierverlauf ungeschlagenen Teams lieferten sich im Karl-Liebknecht-Stadion einen offenen Schlagabtausch, wobei beide Abwehrreihen Schwächen offenbarten und die Italienerinnen schon nach zwölf Minuten mit einer 2:0-Führung den klar besseren Start hatten. Nachdem Petra Wimbersky (24.) und Navina Omilade (26.) den Ausgleich besorgt hatten, schaffte der Gast noch zwei Mal die Führung, wobei sich Merete Pedersen als zweifache Torschützin zum 1:0 (8.) und 3:2 (30.) auszeichnete.

Potsdam schaffte durch Ariane Hingst (38.) und Conny Pohlers (45.) jeweils den Ausgleich. Pohlers konnte in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit einen Foulelfmeter verwandeln und mit diesem Doppelschlag auch die erste Führung für die Gastgeberinnen herausholen. Nach dem erneuten Ausgleich der Italienerinnen sorgten Conny Pohlers (67.) mit ihrem dritten Treffer und Petra Wimbersky (89.) für den Endstand.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%