Archiv
Powertel sieht größeren Verlust als erwartet

Reuters NEW YORK. Das vor der Übernahme durch die Deutsche Telekom stehende US-Mobilfunkunternehmen Powertel hat eigenen Angaben zufolge im ersten Quartal voraussichtlich einen größeren Verlust erwirtschaftet als von den Analysten erwartet. Auf Grund einer nicht näher bezeichneten Schwäche des Mobilfunkgeschäfts werde man vorläufigen Berechnungen zufolge einen Nettoverlust von 47,8 Mill. $ oder 1,46 $ je Aktie ausweisen nach einem Minus von 52,9 Mill. $ oder 1,74 $ je Aktie im Vorjahreszeitraum. Analysten hatten einer Konsensumfrage zufolge mit einem Verlust von durchschnittlich 1,25$ je Aktie gerechnet. Den eigenen Umsatz sieht Powertel bei 151 Mill. $ nach 100 Mill. $ im Vorjahreszeitraum.

An der Börse wurden Powertel am Mittwoch zu Handelsschluss mit 63,70 $ notiert. In Frankfurt wurden für die Aktie Kurse zwischen 71,50 und 73 Euro genannt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%