Archiv
PPR erfüllt Umsatzerwartungen im dritten Quartal

Der französische Luxusgüter- und Einzelhandelskonzern Pinault-Printemps-Redoute (PPR) hat im dritten Quartal den Umsatz im Rahmen der Analystenprognosen gesteigert. Der Gesamtumsatz habe um 4,8 Prozent auf 5,634 Mrd.

dpa-afx PARIS. Der französische Luxusgüter- und Einzelhandelskonzern Pinault-Printemps-Redoute (PPR) hat im dritten Quartal den Umsatz im Rahmen der Analystenprognosen gesteigert. Der Gesamtumsatz habe um 4,8 Prozent auf 5,634 Mrd. zugelegt, teilte das im CAC 40-Index notierte Unternehmen am Dienstag in Paris mit. Im Kerngeschäft sei der Umsatz um 5,2 Prozent auf 3,942 Mrd. Euro geklettert. Analysten hatten zuvor mit einem Umsatzplus in dieser Größenordnung gerechnet.

Die Rexel-Sparte (Elektrogeräte-Vertrieb) dürfte im vierten Quartal auf vergleichbarer Basis stärker wachsen als im Schnitt in den ersten neun Monaten. Im dritten Quartal verbesserte sich der Umsatz um 4,3 Prozent auf 1,698 Mrd. Euro. Analysten hatten mit 1,645 bis 1,68 Mrd. Euro gerechnet.

Die Luxusgütersparte verbesserte den Umsatz um 9,8 Prozent auf 641 Mill. Euro. In diesem Zeitraum legte der Einzelhandelsbereich um 4,3 Prozent auf 3,301 Mrd. Euro zu.

"Unsere Luxusmarken verzeichnen stetiges Wachstum und die neuen Kollektionen sind sehr gut aufgenommen worden. Die Einzelhandelsmarken konnten in den meisten Produktgruppen mehrere Quartale in Folge Marktanteile gewinnen", teilte PPR mit. Innerhalb der Luxusgruppe legte Gucci bei Umsatz auf vergleichbarer Basis um 16,4 Prozent zu, Yves Saint Laurent steigerte sich um 22,5 Prozent.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%