Prämien hoch, aber nicht exorbitant
Schweiz haftet nicht mehr für Fluglinien

Die Schweizer Regierung (Bundesrat) wird die so genannte Kriegsversicherungsdeckung für Schweizer Fluglinien nicht über den 24. Dezember hinaus verlängern.

Reuters BERN. Die Schweizerischen Luftverkehrsgesellschaften müssen somit ab dem 25. Dezember 2001 Versicherungsverträge mit einer privaten Versicherungsgesellschaft finden, wie das Verkehrsministerium in Bern weiter mitteilte. Bei der Versicherung geht es um Dritthaftpflichtschäden am Boden, die als Folge von Krieg und Terror entstanden sind.

Nach den Anschlägen vom 11. September hatten die Versicherungsgesellschaften überall auf der Welt die entsprechenden Verträge gekündigt. Inzwischen gebe es wieder Versicherungen von bis zu einer Milliarde Dollar, erklärte das Ministerium weiter. Die Prämien dafür seien zwar hoch, aber nicht exorbitant.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%