Präsident lehnt Conte-Angebot ab
Marion Jones gesteht Balco-Präparat-Einnahme

Monatelang leugnet die dreimalige Olympiasiegerin Marion Jones jemals Präparate von dem berüchtigten und wegen Doping angeklagten Bay Area Laboratory Co-Operative (Balco) bezogen zu haben. Schließlich gesteht sie, dass sie doch Nahrungsergänzungsmittel von Balco zu sich genommen hat.

HB SAN FRANCISCO. Gleichzeitig wehrte sie sich erneut vehement gegen Verdächtigungen, verbotene anabole Steroide genommen zu haben. Bei einer Pressekonferenz am Mittwoch (Ortszeit) in San Francisco verlangte der Sprintstar eine öffentliche Anhörung durch die nationale Anti-Doping-Agentur (USADA), um "endlich meinen Namen von allen Doping-Anschuldigungen sauber zu bekommen. Ich möchte mich für das Olympia-Team qualifizieren. Auf was warten wir noch?", fragte die 28-Jährige gereizt.

"Ich habe bereits in zwei Vorladungen sämtliche Fragen beantwortet. Ich werde das auch zum dritten Mal tun", sagte Marion Jones. "Aber diesmal werde ich nicht hinter verschlossenen Türen antworten. Ich bin nicht mehr bereit, mich mit dem geheimen USADA-Känguru-Gericht zu arrangieren. Ab sofort stehe ich nur noch für Verhöre zur Verfügung, die die ganze Welt mitverfolgen und mithören kann."

Die fünffache Medaillengewinnerin von Sydney erklärte sich auch bereit, vor dem US-Senat auszusagen. Sie war im November vom Bundesgericht in San Francisco und im Mai von USADA befragt worden. "Die USADA hat Gerüchte in die Welt gesetzt, die nicht haltbar sind. Ich bin 160 Mal negativ getestet worden und hätte längst von jedem Vorwurf freigesprochen werden müssen", beklagte die fünfmalige Weltmeisterin, die zunächst auch während der Pressekonferenz bestritt, jemals irgendwelche Präparate vom Bay Area Laboratory Co-Operative (Balco) erhalten zu haben.

Seite 1:

Marion Jones gesteht Balco-Präparat-Einnahme

Seite 2:

Seite 3:

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%