Präsidentenwahl
Politisches Ende von Milosevics in Sicht

ap LONDON. Für den jugoslawischen Oppositionsführer Vojislav Kostunica ist es lediglich eine Frage der Zeit, bis Staatspräsident Slobodan Milosevic abtritt. Er habe gelernt, Geduld zu haben, sagte Kostunica in einem am Donnerstag in der Londoner Tageszeitung "The Independent" veröffentlichten Interview. "Aber ich bin sicher, dass ich das politische Ende Milosevics sehen werde", sagte er weiter. "In wenigen Tagen werden die Dinge klar sein. Der Wechsel wird sehr schnell kommen." Polizei und Armee wüssten, dass sie Milosevic nicht bis zum Ende folgen könnten.

Milosevic sei sich des Risikos bewusst, das er eingehe, wenn er die Polizei zu hart gegen demonstrierende Anhänger der Opposition vorgehen lasse. "Er achtet darauf, dass es nicht zu Blutvergießen kommt. Das wäre sein Ende - er weiß das", sagte Kostunica in dem Interview, das er der Zeitung in seinem Belgrader Büro gab. Ferner kritisierte er die Haltung Russlands seit der Präsidentenwahl am 24. September. Der Druck aus Moskau sei nicht stark genug, die russische Position zum Wahlausgang unklar gewesen. Die Politik des Kremls bezeichnete er als kurzsichtig. Eine kürzlich erfolgte Einladung nach Russland werde er nicht annehmen.

Kostunica hat den ersten Wahlgang nach Angaben der Opposition mit über 50 % der Stimmen gewonnen. Sein Gegenspieler Milosevic hat eingeräumt, dass Kostunica mit über 48 % die meisten Stimmen errungen hat. Nach einem Einspruch der Opposition gegen die offizielle Stimmenauszählung durch die staatliche Wahlkommission erklärte das jugoslawische Verfassungsgericht am Mittwochabend Teile der umstrittenen Präsidentschaftswahl für ungültig. Die Auswirkungen des Urteils waren zunächst nicht abzuschätzen.



Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%