Präsidentschaftswahl
Kwasniewski bleibt Präsident in Polen

Nach den neusten Hochrechnungen erhielt Amtsinhaber Kwasiniewski 54,5 Prozent der Stimmen.

dpa WARSCHAU. Auch die neuesten Hochrechnungen haben in der Nacht zum Montag den Wahlsieg von Amtsinhaber Aleksander Kwasniewski bei den Präsidentschaftswahlen in Polen bestätigt. Er erhielt danach 54,5 Prozent der abgegebenen Stimmen. In weitem Abstand folgten der parteilose Kandidat Andrzej Olechowski mit 17,4 Prozent und der konservative Parteichef Marian Krzaklewski mit 15,2 Prozent.

Krzaklewski kündigte im polnischen Rundfunk an, dass er nach der verlorenen Wahl keine Rücktrittsabsichten habe. Der Wahlkampf habe vielmehr gezeigt, dass die Personalquerelen innerhalb seiner Partei, der "Wahlaktion Solidarität" (AWS) beendet werden müssten.

Für das Amt des polnischen Staatsoberhaupts hatten sich zuletzt zwölf Kandidaten beworben. Das offizielle Endergebnis wird erst am Dienstag erwartet. Bisher veröffentlichte die Wahlkommission erst die Ergebnisse einiger Wahlkreise, die aber nicht repräsentativ sind.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%