Präsidentschaftswahlen beeinflussen die Märkte
Aktienticker New York

Die Marktstrategen in den USA sind zuversichtlich, dass die US-Börsen nach den heutigen Präsidentschaftswahlen positiv tendieren dürften.

HB NEW YORK. Der Branchendienst Verticalnet für den business to business Sektor hat angekündigt, Sierra Cities für 133 Millionen Dollar in Aktien zu übernehmen.

Mit dem Kauf soll den Kunden von Verticalnet auch ein Finanzservice erschlossen werden. Aktionäre von Sierra Cities erhalten sieben Dollar pro Aktie. Das entspricht, gemessen am Schlusskurs vom Montag, einer 65-prozentigen Prämie. Sierra Cities vergibt Darlehen im Wert bis zu 100 000 Dollar über das Internet. Das Unternehmen betreut Darlehen und Leasingverträge im Gesamtwert von rund drei Milliarden Dollar. Vertical plant, die Übernahme bis zum Jahresende abzuschließen.

Adobe erhöht die Zielvorgaben

Adobe,Hersteller von Grafiksoftware, hat die Zielvorgaben für das kommende Jahr erhöht. Das hat Adobe Analysten auf einer Konferenz am Montag Abend mitgeteilt. Danach wird das Unternehmen 2001 einen höheren Gewinn erzielen, als bisher erwartet wurde.

Als Begründung nennt das Management geringere Forschungsausgaben. Die Absatzzahlen werden voraussichtlich um mindestens 25 Prozent im vierten Quartal und im kommenden Jahr wachsen. Die Aktie von Adobe hat sich im laufenden Jahr bereits mehr als verdoppelt. Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung werden voraussichtlich einen Anteil am Umsatz von 19 Prozent ausmachen. Bisherige Schätzungen waren von 20 Prozent ausgegangen.

Präsidentschaftswahlen dürften positiv auf Märkte wirken

Die Marktstrategen in den USA sind zuversichtlich, dass die US-Börsen nach den heutigen Präsidentschaftswahlen positiv tendieren dürften. Ken Courtis von der Investmentbank Goldman Sachs geht von sehr starken Märkten aus. Mit dem Ende der Wahlen werde auch die Unsicherheit weichen. Von einem Wahlsieg von George W. Bush dürften Tabak-, Pharma- und Rüstungsaktien profitieren.

Bei einem Sieg von Al Gore dürften High-Tech Aktien den Markt anführen. Auch Elisabeth Mackay von Bear Stearns rechnet mit einer positiven Reaktion der Wall Street auf das Ende der Wahlen in den USA. Als weiteres Plus könnten sich Zinssenkungen im kommenden Jahr erweisen.

>>Weitere aktuelle Berichte direkt von der Wall Street

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%