Praktikum als Fußball-Profi
Schumi glänzte als Stürmer

Michael Schumacher kann auch auf dem Fußballfeld Gas geben. Bei einem Benefizspiel in der portugiesischen Hafenstadt Porto war der 34-Jährige einer der besten Akteure auf dem Platz.

HB/dpa PORTO. Mit einem Lattenschuss, den Sérgio Conceição verwandelte, einem Hackentrick, den Zidane zu einem Treffer nutzte, und einem weiteren Pass auf Pauleta leitete der Kerpener gleich drei der Tore ein.

Die 17 000 Zuschauer im Bessa-Stadion und die portugiesische Sportpresse waren begeistert: "Schumacher rannte mehr als alle anderen auf dem Platz. Und das ohne Motor", schrieb am Donnerstag "A Bola" und verglich "Seine Exzellenz" sogar mit einem der ganz Großen: "War es nun Luís Schumacher oder Michael Figo?" Selbst ein Fernsehkommentator meinte: "Der Deutsche könnte ohne weiteres in einer europäischen Liga spielen."

So wurde der Ferrari-Star im Trikot mit der "7" auch gefragt, ob er nicht die Sportart wechseln wolle. "Nein, ich habe nicht den falschen Beruf gewählt. Fußball zu spielen ist aber die beste Art, Druck abzulassen", sagte der 34-Jährige.

Das Allstar-Match war von der Luís-Figo-Stiftung und dem UN-Kinderhilfswerk UNICEF organisiert worden und endete 5:5. Unter den Spielern waren auch Ronaldo, Raúl, Rui Costa, Edgar Davids, Van Nistelrooy, Andrej Schewtschenko oder Eto'o. Die Absage von ManU-Coach Alex Ferguson führte auf der Trainerbank zu einer pikanten Kombination: Dort saßen der geschasste Trainer Real Madrids, Vicente del Bosque, und sein Nachfolger, der Portugiese Carlos Queirós, Seite an Seite.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%