Preise für Registrierung einer Internet-Domain sollen weiter niedrig bleiben
Viel Platz für neue Internet-Adressen

Auch nach dem Ende des Internet-Booms erwarten die Anbieter von Domain-Namen eine lebhafte Nachfrage vor allem von Privatpersonen. In diesem Bereich gebe es noch ein sehr großes Potenzial, auch wenn sich der steile Zuwachs bei der Registrierung von Internet-Adressen inzwischen abgeflacht habe, sagte am Freitag Eric Schätzlein vom Vorstand der Karlsruher Internet-Firma Schlund+Partner auf der Cebit in Hannover.

wiwo/ap HANNOVER. Die Preise für die Registrierung einer Internet-Domain sollen weiter niedrig bleiben. Inzwischen gibt es auch wieder viel Platz für freie Adressen. In den klassischen Adressbereichen wie .com oder .de sind zwar nahezu alle attraktiven Namen längst belegt. In der im vergangenen Jahr eingeführten «Top Level Domain» (TLD) .info - gedacht für Informations- und Bildungsangebote aller Art - gibt es aber noch viel Platz.

Bisher wurden 750 000 .info-Adressen registriert, davon 60 % in Europa mit dem größten Schwerpunkt in Deutschland. Von den 52 000 .info-Adressen, die von Unternehmen mit dem Anspruch auf einen Markennamen geltend gemacht wurden, wurden inzwischen rund 20 % für die Allgemeinheit wieder frei gegeben. So sei der Antrag von Microsoft abgelehnt worden, sich die Adresse word.info zu sichern, sagte die für Europa zuständige Managerin des Betreiberkonsortiums Afilias, Désirée Miloshevic. «Das Unternehmen hat nur einen Anspruch auf die Marke Microsoft Word, nicht aber auf den allgemeinen Wörterbuchbegriff 'word'.»

Weltweit wurden bisher 39 Millionen Internet-Domains registriert, darunter allein 22 Millionen mit der bei Firmen begehrten TLD .com. Von den 243 internationalen Landeskennungen wird .de mit 5,3 Millionen Adressen am häufigsten genutzt. Weil viele Adressen schon besetzt sind, werden die für eine Registrierung gewählten Namen immer länger, wie die Marketing-Chefin von Schlund+Partner, Kirsten Haynberg erläuterte. Bei den von dieser Firma registierten Internet-Domains - insgesamt mehr als zwei Millionen - hat eine .de-Adresse im Schnitt 12,71 Zeichen. «Das ist dann das www.wortungetuem.de, sagte Haynberg.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%