Preise von 1,99 Euro an aufwärts
Neue Billigfluglinie will im Dezember starten

Eine neue Billigfluglinie mit Preisen von 1,99 Euro an aufwärts will Anfang Dezember von Hannover aus London-Luton, Glasgow und Paris anfliegen.

HB/dpa HANNOVER. Zunächst werde der Betrieb der Low-Fare Jet mit einer geleasten Maschine vom Typ 737-300 aufgenommen, sagte Low-Fare-Geschäftsführer Ole Leo am Dienstag in Hannover. Für 1,99 Euro werde es auf den Flügen jeweils etwa fünf Plätze geben. Die restlichen Plätze kosteten bis zu 169 Euro zuzüglich Gebühren und Steuern von etwa 12 Euro. Der Flughafen Hannover bestätigte entsprechende Verträge mit dem Unternehmen.

Leo sagte, die Buchung der Tickets werde über das Internet und Callcenter möglich sein. Die Low-Fare Jet kalkuliere mit einer Auslastung von 68 Prozent und müsse dann 55 Euro durchschnittlich erlösen, um Kosten deckend zu fliegen. Auf den preiswertesten Plätzen werde es an Bord keinerlei Service geben. Es solle aber eine Business Class geben, in der die Passagiere Getränke und kleine Snacks bekommen.

Zunächst sollen täglich zwei Verbindungen nach London-Luton geflogen werden, das etwa 50 Kilometer nördlich des Stadtzentrums liegt. Ein Flughafen bei Paris und in Glasgow sollen jeweils einmal täglich angesteuert werden. Auch Ziele in Südeuropa seien im Gespräch, etwa Istanbul oder Athen. Hannover sei ein idealer Standort, da bislang noch kein Billigflieger von dort aus starte, sagte Leo. Köln/Bonn sei bereits durch Germanwings und Hapag Lloyd Express besetzt.

Die Kapitalausstattung des neuen Unternehmens sei gesichert, da ein amerikanischer Finanzinvestor hinter der Low-Fare stehe. So sei ein Betrieb für mindestens einen Monat sichergestellt, selbst wenn ohne einen Passagier geflogen werden müsse. Die Maschine sei von einer spanischen Fluggesellschaft geleast. Dem Vernehmen nach soll es sich dabei um die Hola Airlines handeln, die ihren Sitz auf der spanischen Ferieninsel Mallorca hat.

Ein Sprecher des Flughafen Hannover bestätigte die Angaben. Es werde davon ausgegangen, dass Low-Fare ihren Betrieb am 1. Dezember aufnehmen werde. Der Flughafen selbst gehe bei den Vereinbarungen mit Low-Fare kein finanzielles Risiko ein.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%