Preiskampf ohne Limit
Microsoft senkt erneut Preis für „Xbox“

Die Preise der Spielekonsolen befinden sich im freien Fall. Ab sofort will Microsoft seine "Xbox" in den USA mit 199 $ um rund ein Drittel günstiger (zuvor 299 $) in die Läden bringen, teilte das Unternehmen am Mittwoch in Redmond (US-Bundesstaat Washington) mit.

dpa REDMOND Damit zieht der weltgrößte Softwarekonzern preislich gleich auf mit Marktführer Sony, der einen Tag zuvor eine entsprechende Preissenkung für seine "Playstation 2" in Nordamerika angekündigt hatte. "Dieser neue, niedrigere Preis macht die "Xbox" zur wertvollsten Konsole unter den konkurrierenden Geräten", sagte Marketing-Chef John O'Rourke.

Die Preisreduktion will Microsoft mit einer mehrere Millionen Dollar teuren nationalen Marketing-Kampagne begleiten. Ab dem 22. Mai soll der Preis der Konsole auch in Japan, dem Mutterland der Konkurrenten Sony und Nintendo, von zuvor 34 800 ¥ auf 24 800 ¥ fallen. Pläne für Europa gab das Unternehmen bislang nicht bekannt. Zuletzt hatte das Unternehmen hier zu Lande die bis dahin teuerste Konsole von 479 ? auf 299 ? verbilligt, um vor allem Marktführer Sony anzugreifen.

Die jüngste Preissenkung der "Playstation 2" vom Dienstag hatte ein Sony-Manager als "die aggressivste Preisbewegung" bezeichnet, die das Unternehmen bei seinen Hardware-Produkten jemals gemacht habe. Analysten hatten erst für kommenden Montag auf einer Spiele- Entwicklermesse in Los Angeles mit einer Antwort Microsofts gerechnet.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%