Preissenkung geplant
CeBIT soll unterhaltsamer werden

Nach dem Scheitern der Consumer-Ausstellung CeBIT Home im Jahr 2000 will die Deutsche Messe AG jetzt wieder Endverbraucher nach Hannover locken.

dpa HAMBURG. Das berichtet die Zeitschrift "Computer Bild" unter Berufung auf Unternehmenskreise.

Künftig sollen danach Geräte wie Spiele-Konsolen, digitale Fernseher, DVD- Spieler und Camcorder ins Ausstellungsprogramm aufgenommen werden. Zudem sollen 2003 die Eintrittspreise für Schüler, Studenten und Wehrpflichtige gesenkt werden. Am Mittwoch, Samstag und Sonntag soll ein CeBIT-Besuch statt 35 Euro nur 15 Euro kosten. Die Deutsche Messe AG war am Dienstag zunächst nicht zu einer Stellungnahme zu erreichen.

Bislang durften auf der CeBIT weder Unterhaltungselektronik noch Spiele ausgestellt werden. Nach einer Beschwerde des Xbox-Herstellers Microsoft hatte Sony auf der diesjährigen Messe seine Konsole Playstation II vom Stand räumen müssen.

Mit dieser Neuausrichtung macht die CeBIT nach dem Scheitern der CeBIT Home im Jahr 2000 erneut den großen Publikumsmessen IFA (Internationale Funkausstellung) in Berlin und der Photokina in Köln Konkurrenz. Die nächste CeBIT findet 2003 vom 12. bis 19. März in Hannover statt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%