Archiv
Preisunterschiede bei Gas betragen bundesweit knapp 38 Prozent

Die Preisunterschiede zwischen den günstigsten und den teuersten Gasanbietern betragen nach einer Studie bundesweit fast 38 Prozent. Das ARD-Wirtschaftsmagazin Plusminus (Dienstag, 21.55) verglich 600 Anbieter.

dpa-afx KÖLN. Die Preisunterschiede zwischen den günstigsten und den teuersten Gasanbietern betragen nach einer Studie bundesweit fast 38 Prozent. Das ARD-Wirtschaftsmagazin Plusminus (Dienstag, 21.55) verglich 600 Anbieter. Bei 20 000 Kilowattstunden Jahresverbrauch kommen Kunden eines baden-württembergischen Lieferanten mit 839 Euro am billigsten weg, während Verbraucher bei einem Anbieter in Brandenburg 317 Euro mehr für die gleiche Menge zahlen müssen. Das Preisniveau im Osten liegt generell höher als im Westen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%