Preiswerte und transparente Alternative
Immobilien-Zertifikate statt Fonds

Der Frankfurter Immobilienskandal erschütterte das Vertrauen in Immobilienfonds. Deutsche Anleger entdecken nun die Vorteile von Immobilien-Zertifikaten. Sie sind preiswerter und transparenter als Fonds. Ein Beispiel wäre das UBS Europa Top 15 Immobilien-Index Zertifikat. Dadurch, dass in europäische börsennnotierte Immobiliengesellschaften investiert wird, ließ sich sogar im Gegensatz zu den Ergebnissen vieler Immobilienfonds eine attraktive Rendite erzielen.

Sparer sahen in Immobilienfonds in einer Zeit unruhiger Aktienmärkte einen sicheren Hafen, der stabile Renditen garantierte. Aufgrund des Frankfurter Immobilienskandals ist das Vertrauen der Anleger in Immobilienfonds erschüttert. Trotzdem bleiben Immobilien wegen der stagnierenden Börsen sowie der niedrigen Renditen an den Anleihenmärkten interessant. Sie gehören seit Jahrzehnten zu den konservativsten Anlageformen, die die Risiken eines Depots mit Anleihen und Aktien abpuffern können. Wie interessant das Thema ist, zeigen die Überlegungen von Finanzminister Hans Eichel, zukünftig steuerbegünstigte Immobilienaktien, so genannte Real Estate Investment Trusts (Reits) zuzulassen.

Während deutsche Anleger Immobilienfonds und Immobilienaktien nur noch mit spitzen Fingern anfassen, haben Anleger in Nachbarländern wie der Schweiz schon seit einigen Jahren Immobilien-Zertifikate als Alternative entdeckt. Anleger, die Chancen im europäischen Immobilienmarkt wahrnehmen wollen, haben die Möglichkeit, zum Beispiel in das UBS Europa Top 15 Immobilien Index Zertifikat (ISIN DE 0006379852) zu investieren. Über dieses Zertifikat, das eine Laufzeit bis zum 28.6.2007 hat, partizipiert der Anleger an der Entwicklung des Europa Top 15 Immobilienindex, der sich aus den 15 größten europäischen börsennotierten Immobilienfirmen zusammensetzt.

Dazu gehören Firmen wie die englische Land Sec. Group, die British Land Company und die Rodamco Europe. Diese Unternehmen wurden auf der Basis ihrer Marktkapitalisierung (Free Float) aus dem europäischen Immobilienindex EPRA ausgewählt. Der Europa Top 15 Immobilienindex ist ein Performance Index. Das bedeutet, dass Dividenden anteilsmäßig bei der Berechnung berücksichtigt werden. Verwaltungsgebühren werden nicht erhoben. Lediglich bei An- und Verkauf wird eine Differenz von einem Prozent erhoben.

Anleger konnten sich seit der Erstemission im Juli 2002 über eine gute Performance freuen. In diesem Zeitraum hat das Europa Top 15 Immobilien Zertifikat mehr als 50 Prozent zugelegt - eine deutlich bessere Performance als die der besten deutschen Immobilienfonds im gleichen Zeitraum.

Fazit: Immobilien-Zertifikate empfehlen sich als eine preiswerte und transparente Alternative zu Immobilienfonds. Sie eignen sich hervorragend zum Portfolio-Aufbau und zur Diversifizierung von Risiken.

Die Autorin ist Executive Director bei der UBS Investment Bank AG.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%