Archiv
Presse: Bausparkassen vermitteln im 1. Halbjahr 18 % weniger Verträge

Das Interesse an Bausparverträgen nimmt einem Bericht der "Wirtschaftswoche" zufolge deutlich ab. Die 27 deutschen Bausparkassen hätten in den ersten sechs Monaten dieses Jahres nur rund zwei Mill. neue Anträge für Bausparverträge und damit fast 18 % weniger als im Vorjahr vermitteln können, schreibt das Wirtschaftsmagazin vorab ohne Nennung von Quellen.

dpa-afx FRANKFURT. Das Interesse an Bausparverträgen nimmt einem Bericht der "Wirtschaftswoche" zufolge deutlich ab. Die 27 deutschen Bausparkassen hätten in den ersten sechs Monaten dieses Jahres nur rund zwei Mill. neue Anträge für Bausparverträge und damit fast 18 % weniger als im Vorjahr vermitteln können, schreibt das Wirtschaftsmagazin vorab ohne Nennung von Quellen.

Auch die addierte Sparsumme aller Anträge sei um 13 % auf 48,4 Mrd. ? zurückgegangen. Besonders stark brach im ersten Halbjahr 2004 nach Informationen der "Wirtschaftswoche" der Vertrieb bei BHW und bei der Deutschen Bank Bauspar ein. Bei BHW sei die Zahl der Anträge um 35 % zurückgegangen, beim Ableger der Deutschen Bank um 53 %.

2003 war unter anderem wegen der Diskussion um die Streichung der Wohnungsbauförderung die Zahl der neu abgeschlossenen Bausparverträge gegenüber dem Vorjahr um 34 % auf 4,7 Mill. gestiegen. 2004 rechnet die Beratungsgesellschaft Ernst & Young nun mit einem deutlichen Einbruch des Neugeschäfts um rund 30 %.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%