Archiv
Presse: BVB kann Schechter-Anleihe in Höhe von rund 126 Millionen Euro rechnen

Borussia Dortmund kann noch in diesem Jahr mit einer Finanzspritze von rund 126 Mill. Euro rechnen. Der Investmentbanker Stephen Lloyd Schechter habe die Grundsatzprüfung der Borussia Dortmund Gmbh & Co.

dpa-afx DORTMUND. Borussia Dortmund kann noch in diesem Jahr mit einer Finanzspritze von rund 126 Mill. Euro rechnen. Der Investmentbanker Stephen Lloyd Schechter habe die Grundsatzprüfung der Borussia Dortmund Gmbh & Co. Kgaa abgeschlossen und sei zu einem positiven Ergebnis gelangt, berichten die "Ruhr Nachrichten" (Dienstagausgabe). Demnach seien auch "die Anleihen- Zeichner sehr willig", zitiert die Zeitung einen Sprecher von BVB - Großaktionär Florian Homm. Noch in diesem Jahr werde das Vertragswerk erstellt und das vornehmlich von Dortmunds Geschäftsführer Michael Meier ausgehandelte Geschäft mit einem Gesamtvolumen von rund 126 Mill. Euro abgewickelt.

"Wir sind in dieser Angelegenheit ad-hoc-meldepflichtig. Ich darf nichts sagen", erklärte Meier. Die so genannte Schechter-Anleihe soll dem finanziell schwer angeschlagenen Fußball-Bundesligisten die Umschuldung ermöglichen. Homm rechnet nach Angaben des Blattes damit, dass der Kurs der BVB-Aktie "bei konsequenter Umsetzung des Konsolidierungskurses binnen 36 Monaten auf fünf bis 7 Euro" steigt.

Homm, der offiziell 25 Prozent aller BVB-Aktien hält, wolle dafür seinen Einfluss im Aufsichtsrat geltend machen und die durch den Rücktritt von Winfried Materna frei gewordene Position in Anspruch nehmen. Allerdings werde er nicht persönlich dem Gremium angehören, sondern einen "wirklich herausragenden Wirtschaftsmann benennen", wie ein Homm-Berater sagte.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%