Archiv
Presse: Daimlerchrysler will Beijing-Jeep-Anteil auf 50 % aufstocken

Der Stuttgarter Autokonzern Daimlerchrysler will einem Pressebericht zufolge seinen Anteil an dem Beijing Jeep SUV Joint-Venture von 42,5 auf 50 % aufstocken. Das berichtete die Zeitung "Beijing News" (Donnerstag) unter Berufung auf chinesische Daimlerchrysler-Kreise.

dpa-afx PEKING. Der Stuttgarter Autokonzern Daimlerchrysler will einem Pressebericht zufolge seinen Anteil an dem Beijing Jeep SUV Joint-Venture von 42,5 auf 50 % aufstocken. Das berichtete die Zeitung "Beijing News" (Donnerstag) unter Berufung auf chinesische Daimlerchrysler-Kreise.

Die übrigen 50 % an der Jeep-Kooperation, die den Mitsubishi Pajero Sport, den Chrysler Jeep 2005 und den Grand Cherokee produziert, hält der Partner Beijing Automotive Industry Holding Company (Baic).

Mercedes-Benz wird gemeinsam mit Baic in China ab Ende 2005/Anfang 2006 jährlich rund 25 000 C- und E-Klasse-Modelle produzieren. Im vergangenen Jahr setzten die Stuttgarter in China 9 000 Mercedes-Pkw ab, davon 6 000 S-Klassen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%