Archiv
Presse: Deutsche Bank hilft Gasprom bei Kauf von Juganskneftegas

Die Deutsche Bank hilft nach Medienberichten dem russischen Gaskonzern Gasprom beim eventuellen Erwerb von Aktiva des vor der Zerschlagung stehenden Ölkonzerns Yukos . Die Bank stelle dafür eine Finanzierung zusammen, berichtete die Moskauer Wirtschaftszeitung "Wedomosti" am Montag.

dpa-afx MOSKAU. Die Deutsche Bank hilft nach Medienberichten dem russischen Gaskonzern Gasprom beim eventuellen Erwerb von Aktiva des vor der Zerschlagung stehenden Ölkonzerns Yukos . Die Bank stelle dafür eine Finanzierung zusammen, berichtete die Moskauer Wirtschaftszeitung "Wedomosti" am Montag. "Das Geld soll für alle Fälle da sein", sagte ein namentlich nicht genannter Gasprom-Mitarbeiter der Zeitung.

Die Deutsche Bank berät den staatsnahen Gasmonopolisten bei der Entwicklung der Tochter Gaspromneftegas, die nach der Übernahme des staatlichen Ölkonzerns Rosneft gegründet wurde. Der weltweit größte Gasproduzent will sich auch als großes Ölunternehmen positionieren. Die Deutsche Bank habe Gasprom empfohlen, sich bei Juganskneftegas wie auch den sibirischen Konzernen Sibneft und Surgutneftegas einzukaufen. "Wenn Gasprom alles erwirbt, was die Deutsche Bank empfiehlt, wird der Konzern mehr als 170 Mill. Tonnen Öl im Jahr fördern", schrieb das Blatt.

Ein Sprecher von Surgutneftegas sagte dem Blatt, sein Unternehmen habe nie die Möglichkeit des Verkaufs von Aktien erwogen. Sibneft kritisierte, die deutschen Investmentbanker schlügen im Grunde eine "Verstaatlichung" vor. Yukos-Sprecher Alexander Schadrin warnte die potenziellen Bewerber vor dem Erwerb von "Hehlerware".

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%