Archiv
Presse: Gegengebot für Abbey National nach Santander-Offerte wahrscheinlich

Die Möglichkeit eines britischen Gegenangebots zum Übernahmeangebot der spanischen Banco Santander für die Bank Abbey National ist einem Zeitungsbericht zufolge gewachsen. Der Grund sei die gute Geschäftsentwicklung des britischen Bankensektors im ersten Halbjahr, berichtet die "Financial Times" ("FT"/Donnerstagausgabe) unter Berufung auf die Ratingagentur Fitch.

dpa-afx LONDON. Die Möglichkeit eines britischen Gegenangebots zum Übernahmeangebot der spanischen Banco Santander für die Bank Abbey National ist einem Zeitungsbericht zufolge gewachsen. Der Grund sei die gute Geschäftsentwicklung des britischen Bankensektors im ersten Halbjahr, berichtet die "Financial Times" ("FT"/Donnerstagausgabe) unter Berufung auf die Ratingagentur Fitch.

Da die britischen Banken überschüssiges Kapital erwirtschafteten, sei mit der Gegenofferte von mindestens einer britischen Bank zu rechnen, zitiert die "FT" eine Fitch-Studie zum britischen Bankensektor.

Hbos Bestätigte Bereits Interesse

Ende Juli hatte die Abbey-Führung einer Übernahmeofferte von Santander von mehr als acht Mrd. Pfund zugestimmt. Danach wurde über mögliche Gegengebote von großen britischen Banken spekuliert. So bestätigte Hbos vor kurzem, ein solches Angebot zu erwägen, obwohl es von der britischen Wettbewerbskommission abgeblockt werden könnte.

Bereits 2001 war die Versicherung Lloyds mit einem Abbey-Übernahmeversuch im Wert von 18 Mrd. Pfund an Wettbewerbsbedenken seitens der britischen Regierung gescheitert.

DIE Haltung DER Britischen Wettbewerbsbehörde IST Ungewiss

Der Fitch-Bankenanalyst Gordon Scott hält es nach Zeitungsangaben für wahrscheinlich, dass zumindest eine britische Bank in den Bieterstreit eintritt, um die derzeitige Position der britische Wettbewerbsbehörde auszutesten. Da bei einer innerbritischen Fusion höhere Kostensynergien erzielt werden könnten, sei in diesem Fall auch mit einem höheren Gebot zu rechnen, schreibt Scott in der Fitch-Studie. Laut Studie hätten die britischen Banken im ersten Halbjahr eine Eigenkapitalrendite von zwischen 15 und 20 % (Gesamtjahr 2003: 14 bis 18 %) erzielt.

Santander ist auf ein Gegenangebot vorbereitet und könnte gegebenenfalls sein Bar- und Aktienangebot erhöhen. Laut mit der Situation vertrauten Kreisen dürfte Santander seine Offerte allerdings vollständig zurückziehen, falls die britische Wettbewerbsbehörde nach einem Gegengebot jede Abbey-Übernahme für eine Untersuchungsperiode von sechs Monaten oder mehr blockiert.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%