Archiv
Presse: Gewerkschafter erwarten Verschärfung des Konflikts bei Opel

Gewerkschafter erwarten nach Informationen der "Frankfurter Rundschau" eine Verschärfung des Konflikts beim angeschlagenen Autobauer Opel in Rüsselsheim.

dpa-afx FRANKFURT. Gewerkschafter erwarten nach Informationen der "Frankfurter Rundschau" eine Verschärfung des Konflikts beim angeschlagenen Autobauer Opel in Rüsselsheim. Noch im November könnte es erneut zu befristeten Arbeitsniederlegungen kommen, schreibt die Zeitung (Samstagausgabe) unter Berufung auf Gewerkschaftskreise.

Nach den bisherigen Gesprächen zwischen Betriebsrat und Management scheine eine friedliche Einigung nicht möglich zu sein, hieß es. Vielmehr könne es in der zweiten Novemberhälfte Aktionen geben.

Solche Proteste sind laut Zeitungs-Bericht an den Opel-Standorten in Rüsselsheim, Bochum und Kaiserslautern möglich. Betriebsräte der deutschen Tochter der General Motors Co. (GM) und der IG-Metall-Koordinierungskreis für Opel hätten am Donnerstag in Kaiserslautern über das weitere Vorgehen beraten. Beide Gremien hätten beschlossen, dass der Koordinierungskreis entscheiden solle, welche Aktionen wo organisiert werden, berichtet das Blatt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%