Archiv
Presse: RWE will Wohnimmobilien an Deutsche Annington verkaufen

Der Essener Energiekonzern RWE trennt sich einem Pressebericht zufolge von seinen Wohnimmobilien. Nach Informationen der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) gehen sie auf die Deutsche Annington über, ein Unternehmen, das unter dem Dach der britischen Fondsgesellschaft Terra Firma operiert.

dpa-afx ESSEN. Der Essener Energiekonzern RWE trennt sich einem Pressebericht zufolge von seinen Wohnimmobilien. Nach Informationen der Westdeutschen Allgemeinen Zeitung (WAZ) gehen sie auf die Deutsche Annington über, ein Unternehmen, das unter dem Dach der britischen Fondsgesellschaft Terra Firma operiert. Betroffen seien 4 500 Wohnungen im Raum Essen und Köln. Gezahlt werden dafür dem Vernehmen nach rund 225 Mill. Euro. Der formale Vollzug stehe unmittelbar bevor.

Erwartet wird laut Zeitung, dass den betroffenen Mietern umfangreiche Schutzgarantien gegeben werden. Für RWE sei diese Trennung ein weiterer Schritt auf dem angekündigten Weg, sich auf das Kerngeschäft Energie zu konzentrieren. Interessiert an den Wohnungen sei auch RAG Immobilien gewesen, doch offenbar entschied am Ende der höhere Preis für Annington. Die Deutsche Annington verfügt bisher über rund 75 000 Wohnungen und gehört damit schon jetzt zu den großen Akteuren auf dem deutschen Markt.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%