Archiv
Presse: Stellenabbau bei Phoenix größer als geplant

Der Arbeitsplatzabbau beim Autozulieferer Phoenix fällt offenbar umfangreicher aus als bisher geplant. Der hannoversche Reifenhersteller Continental will nach der Übernahme des Hamburger Unternehmens dort jetzt mindestens 900 Stellen abbauen.

dpa-afx HANNOVER. Der Arbeitsplatzabbau beim Autozulieferer Phoenix fällt offenbar umfangreicher aus als bisher geplant. Der hannoversche Reifenhersteller Continental will nach der Übernahme des Hamburger Unternehmens dort jetzt mindestens 900 Stellen abbauen. Das berichtet die in Hannover erscheinende "Neue Presse" (Freitag) unter Berufung auf konzernnahe Kreise.

Bisher hatte der Konzern von rund 700 Phoenix-Arbeitsplätzen gesprochen, die in Hamburg-Harburg wegfallen sollten. Zudem sollen beim Schlauchhersteller Contitech in Northeim rund 200 Stellen gestrichen werden, berichtet die Zeitung.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%