Archiv
Presse: Stellenabbau und Lohnkürzung bei Quelle und Neckermann

Der Karstadtquelle-Konzern hat für seinen Versandhandel massive Einsparungen beim Personal angekündigt. Das berichtet die "Leipziger Volkszeitung" (Samstag) unter Berufung auf einen Brief von Vorstandschef Arwed Fischer. Darin schreibt er, dass betriebsbedingte Kündigungen "auch in größerem Umfang in diesem und im nächsten Jahr" nicht mehr ausgeschlossen werden könnten.

dpa-afx LEIPZIG. Der Karstadtquelle-Konzern hat für seinen Versandhandel massive Einsparungen beim Personal angekündigt. Das berichtet die "Leipziger Volkszeitung" (Samstag) unter Berufung auf einen Brief von Vorstandschef Arwed Fischer. Darin schreibt er, dass betriebsbedingte Kündigungen "auch in größerem Umfang in diesem und im nächsten Jahr" nicht mehr ausgeschlossen werden könnten.

Zur Debatte stünden außerdem Lohnkürzungen und die Einforderung eines zeitlich befristeten Solidarbeitrages von allen Mitarbeitern. Wie viele Stellen in welchen Bereichen wegfallen, könne noch nicht gesagt werden. Von den Einsparungen ist auch das Versandzentrum in Leipzig mit 2 000 Beschäftigten betroffen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%