Archiv
Presse: Telekom will für T-Online eigene Aktien bieten

Für die vollständige Übernahme ihrer Internet-Tochter T-Online prüft die Deutsche Telekom nach einem Magazinbericht die Ausgabe eigener Aktien. Als Alternative zur Übernahme der verbliebenen 26,1 % käme ein Rückkauf gegen Bargeld in Frage, der die Telekom-Kasse aber mit rund drei Mrd. € stark belasten würde, berichtet das Magazin "Capital" am Mittwoch vorab. Die Zahlung einer Dividende wäre damit erschwert.

dpa-afx KÖLN. Für die vollständige Übernahme ihrer Internet-Tochter T-Online prüft die Deutsche Telekom nach einem Magazinbericht die Ausgabe eigener Aktien. Als Alternative zur Übernahme der verbliebenen 26,1 % käme ein Rückkauf gegen Bargeld in Frage, der die Telekom-Kasse aber mit rund drei Mrd. ? stark belasten würde, berichtet das Magazin "Capital" am Mittwoch vorab. Die Zahlung einer Dividende wäre damit erschwert.

Dem Bericht zufolge ist ein Kauf der T-Online-Papiere wie von Aktionärsvertretern gefordert zum Ausgabekurs von 27 ? "völlig ausgeschlossen". Die Deutsche Telekom hatte in der vergangenen Woche erstmals offiziell bestätigt, eine vollständige Eingliederung von T-Online zu prüfen. Eine Entscheidung ist nach früheren Konzernangaben nicht gefallen. Bei der Telekom war vorerst niemand für eine Stellungnahme erreichbar. Eine Sprecher von T-Online wollte den Bericht nicht kommentieren.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%