Archiv
Presse: Tokioter Gericht bestätigt einstweilige Verfügung gegen UFJ

(dpa-AFX) Tokio - Das Tokioter Bezirksgericht hat einem Medienbericht zufolge seine einstweilige Verfügung bestätigt, nach der UFJ Holdings < UFJ.SQ1 > < UFJ.FSE > und Mitsubishi Tokyo Financial Group (Mtfg) < MTF.SQ1 > < MFZ.FSE > im Zuge ihrer Fusionsverhandlungen nicht über die Zusammenlegung von Vermögensverwaltungs- und Treuhandgeschäft sprechen dürfen. Dies meldete der japanische Rundfunksender NHK am Mittwoch.

(dpa-AFX) Tokio - Das Tokioter Bezirksgericht hat einem Medienbericht zufolge seine einstweilige Verfügung bestätigt, nach der UFJ Holdings < UFJ.SQ1 > < UFJ.FSE > und Mitsubishi Tokyo Financial Group (Mtfg) < MTF.SQ1 > < MFZ.FSE > im Zuge ihrer Fusionsverhandlungen nicht über die Zusammenlegung von Vermögensverwaltungs- und Treuhandgeschäft sprechen dürfen. Dies meldete der japanische Rundfunksender NHK am Mittwoch.

Das Gericht hatte in der vergangenen Woche einem Antrag der The Sumitomo Trust and Banking Co. Ltd. < SMB.SQ1 > < UMI.FSE > stattgegeben und ein Ende der Fusionsverhandlungen angeordnet. UFJ wollte ihre Vermögensverwaltungs- und Treuhandsparte UFJ Trust ursprünglich an Sumitomo verkaufen.

Wenn die Gerichtsverfügung Bestand haben sollte, wird einem Bericht der englischsprachigen "Daily Yomiuri" vom Dienstag zufolge über diese Sparte erst ab Ende März 2006 verhandelt, wenn die von UFJ eingeräumten Vorkaufsrechte für Sumitomo auslaufen. Kommt es zur Fusion von UFJ und Mtfg, entsteht die größte Bank der Welt mit einer Bilanzsumme von 189 Billionen Yen.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%