Archiv
Presse: VW halbiert Investitionen in Wolfsburg

Der Volkswagen -Konzern will seine Investitionen am Standort Wolfsburg nach einem Bericht der "Wolfsburger Nachrichten" im Zeitraum bis 2009 mehr als halbieren. Es seien nur noch Investitionen von 1,5 Mrd.

dpa-afx WOLFSBURG. Der Volkswagen-Konzern will seine Investitionen am Standort Wolfsburg nach einem Bericht der "Wolfsburger Nachrichten" im Zeitraum bis 2009 mehr als halbieren. Es seien nur noch Investitionen von 1,5 Mrd. statt ursprünglich vorgesehener 3,7 Mrd. Euro geplant, berichtet die Zeitung (Dienstagausgabe). Eine so geringe Investitionssumme habe es seit Jahren nicht gegeben. Im Durchschnitt der vergangenen fünf Jahre hätten die Investitionen in Wolfsburg stets drei bis fünf Mrd. Euro betragen.

Die neuen Zahlen habe der Wolfsburger Werkleiter Dietmar Korzekwa in der VW-Mitarbeiter-Zeitschrift "Autogramm" genannt, hieß es. Nach seiner Darstellung leide das Werk Wolfsburg derzeit auch unter einer geringen Auslastung. Es verfüge über eine Kapazität von täglich 3 200 Fahrzeugen, baue zurzeit aber gerade einmal 2 100 Golf V, Bora, Bora Variant und Golf Variant A4. "Mit dieser geringen Auslastung haben wir ein Problem, die festen Kosten wirklich zu decken. Wir müssen zusätzliche Fahrzeuge nach Wolfsburg bekommen", wird Korzekwa zitiert./

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%