Archiv
Presse: Weitere Pharmafirmen erwägen Klage gegen Festpreise für Medikamente

Nach dem US-Pharmakonzern Pfizer und dem deutschen Mitbewerber Altana erwägen Presseinformationen zufolge weitere Unternehmen der Branche eine Klage gegen die Festpreisregelung für bestimmte patentgeschützte Medikamente.

dpa-afx BERLIN. Nach dem US-Pharmakonzern Pfizer und dem deutschen Mitbewerber Altana erwägen Presseinformationen zufolge weitere Unternehmen der Branche eine Klage gegen die Festpreisregelung für bestimmte patentgeschützte Medikamente. Nach einem Bericht der Tageszeitung "Die Welt" (Montagausgabe) wollen drei weitere Arzneimittelhersteller bis zum Montagabend entscheiden, ob sie sich der Klage anschließen.

Altana-Vorstandsmitglied Hans-Joachim Lohrisch sagte als Begründung für das juristische Vorgehen, dass Festbeträge für patentgeschützte Arzneimittel das "vollkommen falsche Signal" seien. Die Regierung und die Krankenkassen räumen den Klagen allerdings keine Erfolgs-Chancen ein. Bei einem juristischen Erfolg der Pharmakonzerne könnte ein zentraler Bestandteil der Gesundheitsreform der rot-grünen Bundesregierung nicht umgesetzt werden.

Serviceangebote
Zur Startseite
-0%1%2%3%4%5%6%7%8%9%10%11%12%13%14%15%16%17%18%19%20%21%22%23%24%25%26%27%28%29%30%31%32%33%34%35%36%37%38%39%40%41%42%43%44%45%46%47%48%49%50%51%52%53%54%55%56%57%58%59%60%61%62%63%64%65%66%67%68%69%70%71%72%73%74%75%76%77%78%79%80%81%82%83%84%85%86%87%88%89%90%91%92%93%94%95%96%97%98%99%100%